Wald Fotografie – 10 Fotoideen für jede Jahreszeit

0

Wald Fotografie ist definitiv eine Herausforderung! Du hast starke Helligkeitsunterschiede zwischen Licht und Schatten und oft ist es sehr dunkel. Die Bäume stehen nicht in Reih und Glied. Deshalb ist es in dem Wirrwarr nicht immer einfach, schöne Waldbilder zu machen.

Mit diesem Beitrag möchte ich dich motivieren, es mit dem Fotografieren im Wald trotzdem zu versuchen. Denn du findest viele spannende Naturfotomotive zu jeder Jahreszeit. Der Wald hat für jeden was zu bieten, egal, ob du gerne Landschaften fotografierst, lieber künstlerisch abstrakte Aufnahmen magst oder ein Fan von Makrobildern bist.

Bevor ich dir unsere zehn Wald Fotoideen vorstelle, gebe ich dir noch ein paar Tipps, welche Fotoausrüstung sich zum Fotografieren im Wald eignet.

 

Hilfreiche Fotoausrüstung für Wald Fotografie

Als Allererstes fange ich mit der richtigen Bekleidung an. Denn die ist auch ein Teil davon, dass dein Waldfotospaziergang zum Erfolg wird.

Kleidung:

  • Feste Schuhe mit rutschfester Sohle. Wenn es matschig ist oder du vielleicht auch im Wasser fotografieren willst, sind Wander-Gummistiefel oder Gummistiefel für Jäger super geeignet. Wir haben welche mit Neoprenschicht, die sich auch bei kalten Temperaturen im Winter bewährt haben.
  • Eine Outdoorhose, am besten mit Verstärkung an den Knien. Auch im Sommer empfehlen wir dir eine lange Hose, damit du vor Insekten, Zecken, Brennnesseln und Stacheln geschützt bist.
  • Im Winter sind spezielle Fotohandschuhe wirklich hilfreich. In unserem Fotohandschuhe Wintertest erklären wir dir ausführlich, welche Arten von Handschuhen es gibt und wofür sie sich eignen.

Kameraausrüstung für das Fotografieren im Wald:

  • Stativ: Besonders hilfreich ist es ein Stativ beim Fotografieren im Wald, wenn du Makroaufnahmen machen willst oder es sehr dunkel ist.
  • Objektive: All die Empfehlungen sind nett zu haben, aber absolut kein Muß für schöne Waldfotos. Du kannst auch mit einer ganz einfachen Kamera und nur einem Objektiv schöne Bilder machen! Falls du eines besitzt, ist für Nahaufnahmen ein Makroobjektiv super. Mit einem Weitwinkelobjektiv kannst du gut den Vordergrund auf’s Bild draufnehmen und damit Tiefe schaffen. Super sind lichtstarke Objektive, wenn es im Wald dunkel ist. Wenn du Tiere aufnehmen möchtest, empfehlen wir dir ein Tele mit mindestens 200 mm.
  • Polfilter: Damit bekommst du die Reflexionen auf den Blättern weg und die Blätter werden noch grüner.
  • Putztuch, Ersatzakkus und eine zweite Speicherkarte sollten auch immer mit dabei sein.
  • Unterlagsmatte: Wenn du Fotomotive knapp über dem Boden fotografieren willst, wie z. B. Pilze, dann ist eine Matte zum Drauflegen oder -Knien eine tolle Hilfe. Wir haben eine alte Matte einfach in zwei Teile geschnitten, das reicht völlig.
  • Taschenlampe oder kleine Videoleuchte: Zum Beleuchten kleiner Motive wie Pilze, eignet sich die Taschenlampe auf deinem Smartphone.

Waldfoto Inspiration Nr. 1: Stimmung erzeugen mit Gegenlicht

Wenn du die Stimmung einfangen willst, dann ist es immer toll, wenn Licht in den Wald kommt. Leicht geht das z. B., wenn du am Rand des Waldes fotografierst, so wie auf dem Bild unten.

Wald Fotografie: Picknickplatz auf Waldlichtung

Der Picknickplatz ist ein netter Blickfang

Mit einem Blendenstern kannst du beim Fotografieren im Wald einfangen, wie es sich anfühlt, wenn die Sonne zwischen den Stämmen hindurchblitzt, während es im Wald selbst dunkel ist.

Wald Fotografie mit Blendenstern und bemoostem Hügel

Hier kannst du richtig nachfühlen, wie es ist, im Wald zu sein

Wenn du im Winter Wald-Fotografie machst, hast du den Vorteil, dass die Sonne niedrig steht, wodurch die Schatten nicht so hart sind. Mit einem niedrigen Standpunkt kannst du auch kleine Details vom Waldboden zeigen.

Junger Nadelbaum im Gegenlicht mit Blendenstern

Zeige, wie das Leben am Waldboden ausschaut

Fotoidee Nr. 2: Waldwege

Während mitten im Wald die Bäume alle kreuz und quer stehen, wirken sie entlang der Wege meist geordneter. Außerdem kannst du den Weg auch gleich nützen, um den Blick zu lenken.

Nr. 3: Abstrakte Waldfotos mit Panning

Hast du Lust, mal völlig andere Fotos im Wald zu machen? Dann probier‘ doch mal Panning aus. Du brauchst nur eine etwas längere Belichtungszeit einstellen und die Kamera während der Aufnahme bewegen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß dabei!

Wald Fotografie abstrakt mit Panning in Gelbgrün und Grau

Hier wurde die Kamera von unten nach oben geschwenkt

Nr. 4 Künstlerische Waldbilder mit Doppelbelichtung

Die Waldfotos unten sind nicht in Photoshop bearbeitet, sondern direkt mit der Kamera so aufgenommen.  Das Geheimnis? Kamerainterne Doppelbelichtung! Schau‘ doch mal nach, ob dein Fotoapparat das auch kann. Damit machst du sicherlich Bilder, die nicht jeder hat!

Falls deine Kamera das nicht kann, gibt es noch die Möglichkeit in einem Bildbearbeitungsprogramm zwei Bilder übereinander zu legen, aber das ist natürlich um einiges mehr Arbeit.

Wald Fotografie Doppelbelichtung Herbstwald

Eine Mischung aus Panning und Doppelbelichtung

 

Nr. 5 Wald Fotografie bei Schlechtwetter

Der Himmel ist bedeckt und grau und es regnet sogar ein bisschen? Ob du es glaubst oder nicht, dass ist ein super Wetter, um in den Wald fotografieren zu gehen! Einerseits kommen bei bedecktem Himmel die Farben schöner heraus, andererseits hast du im Wald dann nicht so krasse Unterschiede zwischen Hell und Dunkel. Das macht das richtige Belichten viel einfacher.

Herbstwald mit Wasserfall bei Schlechtwetter

An trüben Tagen lässt du den Himmel am besten aus dem Bild raus

Wenn der Himmel weiß ist, lässt du ihn am Foto einfach komplett weg. Bei so einem Wetter kannst du bei einem Wasserfall auch ganz einfach eine Langzeitbelichtung ohne Filter machen.

Langzeitbelichtung von Wasserfall in Herbstwald

Bei Schlechtwetter kommen die Farben schön raus

Nr. 6 Wildtiere im Wald fotografieren

Tiere gehören zu unseren absoluten Lieblingsfotomotiven! Da die meisten Waldbewohner sehr scheu sind, solltest du dir für solche Bilder eine gute Telelinse mit mindestens 200 mm Brennweite mitnehmen. Die besten Chancen, um Vögel, Rehe oder Eichhörnchen im Wald zu fotografieren hast du während der Dämmerung. Da ist es leider sehr dunkel im Wald und du wirst die ISO recht weit raufschrauben müssen.

Nahaufnahme Eichhörnchen auf Baumstamm

Für solche Bilder brauchst du ein gutes Tele

Naturfotografie von Eichhörnchen auf Waldboden

Mit dem Eichhörnchen auf Augenhöhe

Wald Foto von Buntspecht auf Baumstamm

Durch die Unschärfe hebt sich der Specht schön ab

Erfahre, wie dir gezielt
kreative Traumfotos gelingen!

Melde dich jetzt für unsere kostenlose Videoserie an:

Nr. 7: Stimmungsvolle Waldbilder mit Spiegelungen

An windstillen Tagen kannst du bei Wäldern, die an Seen oder Teichen liegen, wunderschöne Fotos mit Spiegelungen aufnehmen. Solche Wald Fotografien wirken auch sehr harmonisch, wenn die Motive in der Mitte sitzen.

Panoramafoto von Bergkulisse mit Wald mit Spiegelung im See

Probier‘ sowas mal mit der Panoramafunktion aus!

Gelbes Herbstwald-Foto gespiegelt im Wasser

Windstille Tage sind perfekt für Spiegelungen

Nr. 8: Nahaufnahmen von Nadeln & Blättern

Ich liebe es, mit meinen Bildern kleine Details aufzunehmen, die andere Leute vielleicht gar nicht wahrnehmen. Die Wald Fotografie bietet dafür eine Fülle an abwechslungsreichen Fotomotiven, die du auch super bei Schlechtwetter aufnehmen kannst.

 

Nr. 9 Wald Detailfotos von Stämmen & Rinden

Unterschiedliche Baumarten haben völlig andere Rindenstrukturen. Interessante Motive sind auch Pflanzen, die sich auf einem Stamm entlang ranken oder Käfer und Ameisen, die dort herumlaufen.

 

Nr. 10 Makro Wald Fotografie von Pilzen & Flechten

Je nachdem, wie groß dein Fotomotiv ist, kann es bei den Schwämmen und Flechten Sinn machen, wenn du das Makroobjektiv auspackst. Dann solltest du allerdings mit Stativ fotografieren, damit du deine Bilder nicht verwackelst. Viele hilfreiche Tipps, wie dir tolle Natur Nahaufnahmen gelingen, findest du in diesem Beitrag.

Makrofotografie, Gelbe Flechte auf Zweig

Schräg gesetzt würde der Zweig noch dynamischer wirken

Wald Fotografie: Nahaufnahme Baumschwamm auf bemoostem Baumstamm

Tipp: Helle Pilze mit der Handy-Taschenlampe auf

Nachdem ich dir hier jede Menge Inspiration für Wald Fotografie geliefert habe, bist du dran. Überleg‘ doch gleich mal, wo du in deiner Nähe einen Wald hast, den du mit der Kamera erforschen könntest. Vielleicht entdeckst du auf der Seite der österreichischen Naturparke einen Wald, den du noch nicht kennst?

Ich wünsche dir viel Freude beim Fotografieren im Wald! Erzähl‘ mir doch in den Kommentaren, wohin du fotografieren gehst und welche Motive du aufnehmen möchtest.

P.S.: Speichere dir die Tipps gleich ab, damit du sie immer zur Hand hast, z. B. auf einem Pinterest Board.


About Author

Karin Haffert

Ist die mit dem strengen Auge für die Bildkomposition…und so richtig schön kann man komponieren, wenn das Motiv stillhält. Deswegen mag Karin Stillleben so gerne, Landschaften, Makroaufnahmen und langsame Tiere ;-)

Leave A Reply

Einfach spannendere Fotos

KOSTENLOSE 10 TAGE E-Mail Serie

Bitte fülle dieses Formular aus und schon bist du dabei.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst 10 Tage lang eine E-Mail mit einem Fototipp und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.

Fotonomaden.com

Warteliste

Trage dich gleich unverbindlich ein und
sichere dir deinen -10% Rabatt.

Fotonomaden.com

Dein Weg zu Wow-Fotos

KOSTENLOSE 4 TAGE-VIDEOSERIE

Bitte fülle dieses Formular aus und schon bist du dabei.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst 4 Tage lang eine E-Mail mit einem Video und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.