Makrofotografie Insekten: Fotoideen & Fototipps

0

Makrofotografie Insekten – Mit einem Makro-Objektiv öffnet sich dir die faszinierende und teils auch etwas gruselige Welt der Insekten! Wir haben Foto-Inspirationen und Fototipps für sieben verschiedene Arten von Insekten für dich.

Makrofotografie Insekten: Kameraeinstellungen

Bei den Beispielfotos haben wir dir unsere Kameraeinstellungen als Hilfe angegeben. Alle Makroaufnahmen haben wir mit unserem Tamron 90 mm Objektiv gemacht. Du kannst aber auch mit einem ganz normalen Objektiv schöne Nahaufnahmen machen. Deswegen haben wir davon auch ein paar Bildbeispiele hier im Beitrag und immer dazu geschrieben, mit welchem Objektiv wir sie gemacht haben.

Die meisten Fotos haben wir mit Stativ aufgenommen. Lange Belichtungszeiten, wie  z. B. 1/25 oder 1/40 Sek. sind nur möglich, wenn die Insekten wirklich still sitzen, kein Wind geht und du ein Stativ verwendest!

In diesem Beitrag geht es hauptsächlich darum, wann und wie du die Tiere am besten findest.
Im Artikel Makrofotografie für Einsteiger gibt es darüber hinaus Tipps zur passenden Fotoausrüstung, Kamera-Einstellungen und Foto-Ideen für Makroaufnahmen von Pflanzen.

1. Makrotofografie Insekten: Tipps für Raupenfotos

  • Achte auf Fraßspuren an Pflanzen: So findest du Raupen am leichtesten.
  • Du hast einen Garten? Dann baue gezielt Pflanzen an, die Schmetterlinge zur Eiablage und zur Nahrung dienen. Beim Gartentipp Schmetterlingsspirale findest du hilfreiche Tipps.
  • Raupen bewegen sich meistens und sind sehr schnell. Daher empfehlen wir dir, sie aus der Hand zu fotografieren. Dabei hilft dir ein Einbeinstativ oder du klappst dein Dreibeinstativ einfach zusammen, um den Bildausschnitt schnell anpassen zu können.
  • Recherchiere vorab: Finde heraus, in welchem Monat du welche Raupen sehen kannst und auf welchen Futterpflanzen sie zu finden sind. Lade dir den kostenlosen Beobachtungskalender für Tagfalter vom NABU herunter. Dann weißt du genau, welche Schmetterlingsart wann in welchem Stadium zu entdecken ist.
Makrofotografie Insekten - Monarch Raupen auf Stängel

f/18, ISO 250, 1/125 Sek.

Makrofotografie Insekten - Rot-gelbe Raupe auf Blatt

f/8, ISO 250, 1/40 Sek.

2. Schmetterlinge & Nachtfalter

  • Brachliegende Wiesen und Stadtgärten sind gute Plätze, um Schmetterlinge zu entdecken.
  • Sei vor Sonnenaufgang vor Ort und suche deine Motive vorab. So kannst du Schmetterlinge fotografieren, bevor sie davonfliegen.
  • Nachtfalter kannst du fast das ganze Jahr über fotografieren. Halte beim Waldspaziergang auf Baumstämmen danach Ausschau.
  • Lade dir den Schmetterlingskalender vom BUND herunter, um zu erfahren, welche der häufigsten heimischen Tagfalter in welchen Monaten fliegen.
Makrofotografie Insekten - Nahaufnahme von Nachtfalter auf Blatt

f/11, ISO 500, 1/50 Sek.

3. Makroaufnahmen von Käfern

  • Geh auf Augenhöhe: Dieser Tipp gilt nicht nur für Käfer, sondern für alle Tieraufnahmen! Dadurch kommt dein Motiv gleich viel besser zur Geltung.
  • Marienkäfer fotografieren: Die rot-weißen Käfer sind ein besonders beliebtes Fotomotiv. Du findest sie vor allem von Mai bis Oktober auf Pflanzen, die sehr anfällig für Blattläuse sind (z. B. Tomaten, Rosen, Brombeeren). Marienkäfer lieben Wärme! Am besten nimmst du sie daher bei schönem Licht am späten Nachmittag auf.
  • Beim Makro-Objektiv hast du sehr wenig Tiefenschärfe. Daher musst du den Schärfepunkt ganz exakt setzen. Das geht am Anfang am besten, wenn du dir Käfer suchst, die ruhig sitzen.

 

4. Makrofotografie Insekten: Spinnen

  • Um Spinnen mit ihren langen Beinen auch auf Makrofotos scharf aufnehmen zu können, musst du die Blende weiter schließen.
  • Vergiß nicht darauf, auf den Hintergrund zu achten! Durch das starke Abblenden wird der Hintergrund recht scharf abgebildet und kann von deinem eigentlichen Motiv ablenken.
  • Du hast einen Live View Modus auf deiner Kamera? Zoome beim Bildausschnitt hinein und nütze ihn, um exakt auf die Augen der Spinne scharf zu stellen.
  • Wähle einen windstillen Tag aus, wenn du Spinnen in ihren Netzen fotografieren willst!
Makrofotografie Insekten - Spinne auf grünem BLatt

f/16, ISO 200, 1/15 Sek.

Makrofotografie Insekten - Gelbe Spinne auf Lavendelblüte

f/20, ISO 500, 1/200 Sek.

5. Makrofotografie Idee: Heuschrecken

  • Heuschrecken sind vor allem im Spätsommer aktiv.
  • Auf Wiesen mit hohem Gras sind beim Fotografieren oft Halme im Weg und es ist schwierig, einen ruhigen Hintergrund zu finden.
  • Besser eignen sich Heideflächen, da die Pflanzen niedriger sind und einen schönen Farbkontrast zu den Insekten bilden.
Makrofotografie Insekten - Heuschrecke auf Lavendelblüte

f/11, ISO 200, 1/160 Sek.

Makrofotografie Insekten - Heuschrecke auf Motorhaube

f/16, ISO 500, 1/125 Sek.

6. Makrofotografie Tipps für Libellen

  • Im Flug sind Libellen sehr schnell unterwegs und daher mit Makro-Objektiv nicht gut einzufangen. Dafür eignet sich ein Teleobjektiv besser und eine Verschlusszeit von ca. 1/1000 Sek. Mit der Serienbildaufnahme erhöhst du deine Chancen auf ein tolles Bild.
  • Moore und Biotope sind perfekt für Libellenfotografie.
  • Wähle zum Fotografieren einen windstillen Tag mit kühlen Temperaturen aus.
  • Bei Temperaturen unter 13°C bewegen sich die Libellen fast gar nicht. Dann haben sie oft auch noch wunderschöne Tautropfen auf den Flügeln. Am besten bist du schon vor Sonnenaufgang vor Ort!
Makrofotografie Insekten - Paarende, blaue Libellen

f/9, ISO 200, 1/250 Sek.

 

7. Makrofoto Inspiration für Bienen, Hummeln, Fliegen & Co.

  • Bienen zu fotografieren ist eine große Herausforderung, da sie sehr aktiv sind. Bei kühlem Wetter bleiben sie in einfach in ihrem Bau. Da hilft dir auch frühes Aufstehen nicht.
  • Wähle eine Belichtungszeit von mindestens 1/500 Sek., wenn du Bienen im Flug aufnehmen willst.
  • Blende eher mehr ab, z. B. f/11, um mehr Tiefenschärfe zu haben und achte auf einen ruhigen Hintergrund. Sonst heben sich deine Motive nicht gut ab.
  • Für eine höhere Chance auf scharfe, schöne Fotos empfehlen wir dir, Serienbildaufnahmen zu machen.

Jetzt bist du dran! Wir wünschen wir dir ganz viel Spaß und Erfolg bei der Insektenjagd! Schreib‘ uns doch einen Kommentar, was du fotografieren wirst oder berichte uns nachher davon, wie es dir gegangen ist. Wir sind gespannt!

P.S: Keine Sorge, wenn du kein Makro-Objektiv hast! Wenn du sofort tolle Natur Nahaufnahmen mit einem regulären Objektiv machen möchtest, dann findest du in diesem Beitrag viele hilfreiche Fototipps dazu.


Makrofotografie Insekten Pinterest Pin

Pin mich!

About Author

Karin Haffert

Ist die mit dem strengen Auge für die Bildkomposition…und so richtig schön kann man komponieren, wenn das Motiv stillhält. Deswegen mag Karin Stillleben so gerne, Landschaften, Makroaufnahmen und langsame Tiere ;-)

Leave A Reply

Warteliste

Trage dich gleich unverbindlich für den FotoGrundlagen Online Kurs ein.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst Infos rund um den FotoGrundlagen Onlinekurs und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.

Einfach spannendere Fotos

KOSTENLOSE 10 TAGE E-Mail Serie

Bitte fülle dieses Formular aus und schon bist du dabei.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst 10 Tage lang eine E-Mail mit einem Fototipp und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.

Fotonomaden.com

Warteliste

Trage dich gleich unverbindlich ein und
sichere dir deinen -10% Rabatt.

Fotonomaden.com

Dein Weg zu Wow-Fotos

KOSTENLOSE 4 TAGE-VIDEOSERIE

Bitte fülle dieses Formular aus und schon bist du dabei.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst 4 Tage lang eine E-Mail mit einem Video und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.