Bildgestaltung: Automatik versus M-Modus

0

In diesem Beitrag zeigen wir dir welche Bildgestaltungsmöglichkeiten du im Automatikmodus und welche du im manuellen Modus hast.

Wir persönlich lieben es, im manuellen Modus zu fotografieren! Denn da können wir uns kreativ austoben und unsere Fotos genau so gestalten, wie wir es uns vorstellen :-)

8 Bildgestaltungs-Ideen für den Automatikmodus

Im Automatikmodus überlässt du die Kameraeinstellungen deinem Fotoapparat. Bei der Bildgestaltung musst du dich daher auf die Punkte konzentrieren, die du unabhängig von den Kameraeinstellungen beeinflussen kannst.

Mit den Motivprogrammen, z. B. Läufersymbol für Sportaufnahmen und Blumensymbol für Nahaufnahmen, kannst du zusätzlich einen kleinen Einfluss auf die Bildkomposition nehmen.

Bildgestaltung im manuellen Modus: Herbstblatt in Wasser

Der starke Farbkontrast macht das Bild spannend

Achtung!
Da wir schon viele Jahre im manuellen Modus fotografieren, sind auch unsere Beispielfotos alle im manuellen Modus aufgenommen. Diese Motive könnte man aber im Automatikmodus aufnehmen. Eine optimale Schärfe und schöne Belichtung sind dann allerdings nicht garantiert!

Denn im Automatikmodus kannst du folgende Punkte nicht bestimmen:

  • Wie hell oder dunkel deine Kamera belichtet
  • Was und wie viel am Bild scharf oder unscharf abgebildet wird
  • Ob Bewegungen eingefroren oder verwischt werden.

Auf unseren Sonnenuntergangs-Beispielfotos siehst du, wie gravierend der Unterschied zwischen Automatikmodus und selbst Einstellen der Kamera sein kann.

Tolle Fotos sind immer eine Kombi aus mehreren Faktoren. Bei unseren Tulpen-Beispielfotos siehst du, dass es einerseits auf die Kameraeinstellungen ankommt und andererseits auch auf eine gekonnte Bildgestaltung. Wenn du in diesen Punkten schon sattelfest ist, kannst du mit Bildbearbeitung deinen Fotos das „Sahnehäubchen“ aufsetzen.

So und jetzt starten wir mit acht Bildgestaltungs-Möglichkeiten, die du im Automatikmodus anwenden kannst:

 

1. Blickwinkel

Eine einfache Möglichkeit, deine Fotos interessant zu gestalten ist, eine spannende Perspektive zu wählen. Deinen Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

2. Drittelregel

Bei der Drittelregel teilst du dein Foto gedanklich in neun gleich große Teile. Dann platzierst du dein Hauptmotiv entlang der Kreuzungslinien oder Punkte. Dadurch wird dein Foto fast automatisch interessanter.

Bildgestaltung mit Automatik: Drittelregel - Häuschen mit Weg

Das Haus sitzt am oberen linken Kreuzungspunkt

3. Kontraste

Es gibt unterschiedlichste Kontraste, die deine Fotos sofort interessanter machen, z. B. der Kontrast zwischen Hell und Dunkel oder verschiedenen Farben, wie z. B. Blau und Rot.

 

4. Bildausschnitt

Bei der Aufnahme entscheidest du, was du auf das Bild drauf nimmst. Damit bestimmst du, worauf das Hauptaugenmerk liegt. Wir halten uns dabei gerne an drei Einstellungen aus der Filmbranche:

  • Totale: Zeigt die ganze Szene, z. B. eine Landschaft oder wie in diesem Fall die Pferde mit Kutsche und Fahrern.
  • Halbtotale: Ein Ausschnitt aus der ganzen Szene, z. B. die Tür von einem Haus oder ein einzelner Baum in einem Wald.
  • Detail: Eine Nahaufnahme von einer Blüte, einem Türschloss oder wie hier der dekorierte Pferdeschweif

5. Linien & Punkte

Sowohl Linien, als auch punktförmig dargestellte Motive eignen sich super für interessante Bildkompositionen. Damit kannst du den Blick des Betrachters super führen.

 

6. Spiegelungen

Mit reflektierenden Oberflächen kannst du deine Aufnahmen immer aufpeppen. Besonders an Tagen, wenn der Himmel wolkenfrei ist und fad aussieht, ist das eine tolle Option, um etwas mehr Spannung in deine Fotos zu bringen.

Bildgestaltung mit Automatik: Fischerhäuschen mit Spiegelung

Für Spiegelungen eignet sich ein tiefer Standpunkt

 

7. Tageszeit

Du solltest nicht unterschätzen, wie viel Unterschied es macht, zu welcher Zeit du mit der Kamera unterwegs bist! Das Licht ist einer der allerwichtigsten Faktoren für geniale Bilder. Wenn du um die Mittagszeit unterwegs bist, kannst du interessante Aufnahmen mit Licht und Schatten machen.

Wie dramatisch das Licht Bilder beeinflussen kann, siehst du bei den Punkten „Langzeitbelichtungen bei Nacht“ und „Gegenlicht.“

Bildgestaltung mit Automatik: Türklopfer mit Schatten

Der Kontrast von Licht & Schatten macht das Foto interessant

 

8. Rahmen

Eine weitere einfache Möglichkeit ist, dein Motiv interessant einzurahmen. Das muß nicht immer ein Torbogen sein, du kannst z. B. auch einen Baum nutzen, um mit Ästen dein Motiv einzurahmen.

Bildgestaltung mit Automatik: Streetart durch Torbogen aufgenommen

Positioniere dich gerade vor dem Rahmen!

 

8 Bildgestaltungs-Ideen, bei denen du die Kamera selbst einstellst

Die Gestaltungsmöglichkeiten, die wir beim Automatikmodus aufgezählt haben, kannst du natürlich auch nützen, wenn du deine Kamera selbst einstellst. Im manuellen Modus kannst du diese Punkte aber noch mit vielen anderen spannenden Bildgestaltungsmöglichkeiten kombinieren.

Der Wow-Effekt bei Fotos ergibt sich meist aus diesen drei Faktoren: Licht, Bildgestaltung und Bildbearbeitung.

Bildgestaltung mit der Blende

1. Schärfe & Unschärfe

Die Blende ist ein großartiges Gestaltungsmittel mit dem du entscheiden kannst, wie viel auf einem Bild scharf abgebildet wird und wie viel unscharf. Besonders geeignet für Fotos mit unscharfem Hintergrund sind Porträts und Nahaufnahmen, z. B. von Blumen, Insekten oder kleinen Tieren.

Bildgestaltung im manuellen Modus: Porträt Frau vor Jalousie

Die Schärfe liegt nur auf dem Gesicht

Bei manchen Motiven möchte man gern oft alles scharf abgebildet haben, z. B. bei Landschaften. Das kannst du genauso über die Wahl der Blende steuern.

Bildgestaltung im manuellen Modus: Berglandschaft mit Hütte

Hier ist alles scharf

 

Bildgestaltung mit der Belichtungszeit

Die Belichtungszeit ist ein weiteres fantastisches Gestaltungsmittel, dass dir unheimlich viele Möglichkeiten zur kreativen Bildkomposition bietet.

2. Einfrieren

Mit einer kurzen Belichtungszeit kannst du deine Motive in ihrer Bewegung „einfrieren.“ Das ist besonders dann spannend, wenn gewisse Momente mit freiem Auge gar nicht so richtig wahrnehmbar sind, weil sie so kurz sind.

 

Bildgestaltung im manuellen Modus: Gletscherwand bei der etwas abbricht

 

3. Mitziehen oder Panning

Dabei geht es um das Schwenken der Kamera während der Aufnahme. Du kannst deinen Fotoapparat z. B. horizontal, vertikal oder auch diagonal schwenken. Der Effekt schaut jedes Mal anders aus.

Die einfachere Variante ist, wenn du ein statisches Motiv fotografierst, wie der Wald und das Lavendelfeld auf den Bildern unten.

Bildgestaltung im manuellen Modus: Panning Waldfoto

Die Kamera wurde vertikal geschwenkt

Bildgestaltung im manuellen Modus: Panning Lavendelfeld

Die Kamera wurde diagonal geschwenkt

Die schwierige Variante ist, wenn sich auch dein Motiv bewegt und du es mit deiner Kamera verfolgst und mit schwenkst. Solche Fotos sind eine Herausforderung! Da brauchst du viel Übung. Wenn du beim Fotografieren noch am Anfang stehst, dann raten wir dir davon ab, damit du nicht frustriert wirst. In dem Fall empfehlen wir dir, z. B. mit dem Einfrieren oder Verwischen von Bewegungen zu starten.

Bildgestaltung im manuellen Modus: Mitzieher - Mann auf Flying Fox

Das Motiv bewegt sich & die Kamera schwenkt mit

4. Bewegung verwischen

Bei dieser Variante der Bewegungsdarstellung ist dein Motiv in Bewegung und die Kamera hält still. Da du für solche Aufnahmen eine längere Belichtungszeit brauchst, ist ein Stativ super. Alternativ kannst du deine Kamera aber auch einfach irgendwo auflegen.

 

5. Doppelbelichtung

Wenn du gerne künstlerisch oder experimentell fotografierst, dann wirst du Spaß mit Doppelbelichtungen haben. Je nach Kamera kannst du zwei oder mehr Aufnahmen übereinander legen. Die Fotos sind nicht in Photoshop bearbeitet, sondern werden schon von der Kamera zusammengerechnet!

Bildgestaltung im manuellen Modus: Doppelbelichtung Herbstwald

Die Kamera hat 2 Fotos zusammen gerechnet

 

6. Besonders helle oder dunkle Bilder

Hier spricht man von High Key und Low Key Aufnahmen, die jeweils ein ganz eigener Fotografiestil sind und häufig im Schwarz-Weiß Bereich angewendet werden.

High Key steht für helle Farbtöne, wenig Kontraste und sanftes Licht. Bei Low Key herrschen dagegen dunkle Farbtöne vor und es werden einige, wenige Lichtakzente gesetzt. Diesen Effekt kann man nicht einfach durch Unterbelichtung bewirken!

 

7. Langzeitbelichtungen bei Nacht

Während du bei Langzeitbelichtungen bei Tag meistens einen Filter benötigst, kannst du im Dunkeln mit deiner ganz normalen Kamera-Ausrüstung fotografieren.

In der Nachtfotografie hast du im manuellen Modus viele spannende Möglichkeiten. Du kannst Bewegung in dein Bild bringen, in dem du z. B. mit einer Taschenlampe mit Licht „malst“ oder einfach Lichtspuren aufnimmst, z. B. von Verkehrsmitteln.

Bildgestaltung im manuellen Modus: Langzeitaufnahme Karrussel bei Nacht

Lichteffekte bei einem Karrussell

Bildgestaltung im manuellen Modus: Malen mit Licht - Nachtaufnahme Leuchtturm

Lichtkreise von einer Taschenlampe

Bildgestaltung im manuellen Modus: Auto-Lichtspuren bei Nachtaufnahme

Lichtspuren eines Autos

8. Gegenlicht

Herausfordernde, aber sehr interessante Bildgestaltungsmöglichkeiten bietet dir Gegenlicht. Das heißt, du fotografierst in die Richtung der Lichtquelle, z. B. der Sonne.

Bei diesen Aufnahmen hast du sehr starke Kontraste. Der Automatikmodus funktioniert in solchen Situationen nicht gut, wie du oben auf dem Sonnenuntergangsfoto sehen konntest.

Bildgestaltung im manuellen Modus: Laternen vor Sonnenstrahlen

Der Hell-Dunkel-Kontrast macht das Foto spannend

Bei Gegenlichtaufnahmen kannst du von Motiven mit markanten Umrissen schöne Silhouetten (wie Scherenschnitte) aufnehmen. Außerdem kannst du die Lichtquelle sternförmig aufnehmen ( = Blendenstern), in dem du eine geschlossene Blende wählst. Manchmal ergeben sich dadurch hübsche Lichtpunkte am Bild, wie bei dem rechten Sonnenuntergangsfoto ganz am Anfang des Artikels.

Bildgestaltung im manuellen Modus: Felsformationen im Abendlicht mit Blendenstern

Mit geschlossener Blende werden Lichtquellen sternförmig

 

So kannst du weitermachen

Wie du gesehen hast, gibt es jede Menge spannende Möglichkeiten, deine Fotos kreativ zu gestalten, egal, wie fortgeschritten du in der Fotografie bist. Wenn du jetzt Lust hast, noch tiefer in die Bildgestaltung einzutauchen, dann haben wir zwei Empfehlungen für dich:

Wenn du AnfängerIn bist, dann trage dich zu unserer kostenlosen 3-tägigen Videoserie ein, bei der du – unter anderem – noch mehr spannende Ideen zu interessanten Perspektiven bekommst.

Stellst du deine Kamera schon selbst ein, aber deinen Bildern fehlt noch der gewisse Wow-Faktor? Dann kannst du dich hier unverbindlich zur Warteliste für unseren Wow-Foto Onlinekurs eintragen. Wir sagen dir Bescheid, sobald es losgeht. :-)

Und jetzt hoffen wir, dass du dir deine Kamera schnappst und fotografieren gehst, um einige Punkte von unseren Inspirationen auszuprobieren. Viel Freude und gut Licht!


Merke dir die Tipps für später!

About Author

Karin Haffert

Ist die mit dem strengen Auge für die Bildkomposition…und so richtig schön kann man komponieren, wenn das Motiv stillhält. Deswegen mag Karin Stillleben so gerne, Landschaften, Makroaufnahmen und langsame Tiere ;-)

Leave A Reply

Fotonomaden.com

Dein Weg zu schöneren Fotos

KOSTENLOSE 3 TAGE-VIDEOSERIE

Bitte fülle dieses Formular aus und schon bist du dabei.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst täglich eine E-Mail mit Fototipp vom kostenlosen Kurs und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.

Warteliste

Trage dich gleich unverbindlich für den FotoGrundlagen Online Kurs ein.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst Infos rund um den FotoGrundlagen Onlinekurs und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.

Einfach schönere Fotos

KOSTENLOSE E-Mail Serie

Bitte fülle dieses Formular aus und schon bist du dabei.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst 10 Tage lang eine E-Mail  und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.

Fotonomaden.com

Warteliste

Trage dich gleich unverbindlich ein und
sichere dir deinen -10% Rabatt.

Fotonomaden.com

Dein Weg zu Wow-Fotos

KOSTENLOSE 4 TAGE-VIDEOSERIE

Bitte fülle dieses Formular aus und schon bist du dabei.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst 4 Tage lang eine E-Mail mit einem Video und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.