Island Foto-Reise selbst organisieren

0

Island ist ist für uns in Europa eines der spannendsten Länder, wenn es um Naturfotografie geht. Die raue Landschaft ist beeindruckend, die klare Luft und tollen Lichtverhältnisse im Sommer perfekt für Landschaftsbilder.

Was man nicht als Nachteil, sondern eher als Herausforderung betrachten sollte, sind die Wetterbedingungen. Diese können sich innerhalb von wenigen Minuten von Sonnenschein in Schneefall oder Regen ändern.

Wie eigentlich immer, haben wir auch unsere Island-Rundreise komplett selbst organisiert.

Dettifoss

Island Reisezeit

Juni und Juli sind die Monate mit dem besten Wetter in Island. Vor Juni sind manche Gegenden aufgrund von Schnee und Eis gar nicht zugänglich. Da im Juli die Hauptreisezeit beginnt, fiel für uns die Wahl auf Juni. Wir waren insgesamt drei Wochen unterwegs und sind am 4. Juni gestartet. In dieser Zeit ging sich eine Umrundung der Insel aus, die Westfjorde mussten wir dabei leider auslassen, das hätte den Rahmen gesprengt.

Unsere genaue Island Reiseroute findet ihr in dem Beitrag: Island Reiseroute zum selber fahren

Island Nähe Vantnes

Anreise nach Island

Für unseren 3-wöchigen Urlaub haben wir uns damals für einen Flug von Wien (damals noch mit AirBerlin) über Düsseldorf nach Reykjavik entschieden. Direktflüge nach Island gibt es von Wien aus leider keine, aber Eurowings hat günstige Angebote mit Umsteigemöglichkeit in Deutschland.

Theoretisch kann du von Hirtshals in Dänemark auch mit einer Fähre der Smyril Line und einem Zwischenstopp auf den Färöer Inseln nach Seydisfjördur mit dem eigenen Auto oder Wohnmobil anreisen. Das macht aufgrund der Kosten und der mehrtägigen Überfahrt allerdings nur bei einem längeren Aufenthalt Sinn.

island-reise-selbst-organisieren-unterwegs-001

Mietauto in Island

Da die Preise für Mietautos in Island zu den teuersten gehören, die wir je gesehen haben, haben wir uns zu dritt zusammen getan und die Kosten aufgeteilt. Wir haben lange überlegt, ob wir das kleinste Allrad Auto, einen Suzuki Jimmy nehmen sollen, uns dann aber dagegen entschieden.

Da wir unsere Tour Anfang Juni gestartet sind, war nicht daran zu denken eine Straßen quer durch Island zu nehmen. Zusätzlich zahlt man für einen Allrad noch mal um einiges mehr. Wir haben uns schließlich für In einen Toyota Auris entschieden. Zu dritt mit Gepäck und Kameraausrüstung ging sich das knapp aus.

Tipp: Bei einigen Anbietern gibt es im Juni noch Wintertarife, die etwas günstiger sind. Bei uns betraf das immerhin ca. eine Woche Mietauto, was sich schon ausgezahlt hat. Wir haben unseren Toyota Auris bei Geysir car rental gebucht und es hat alles super geklappt.

Island Mietauto
Flüsse durchqueren, also Furten, kann man mit so einem Auto natürlich nicht. Die einzige Strecke, wo wir das machen hätten müsse, war die nach Landmannalaugar. Wir haben das so gelöst, dass wir am Ende der Reise, nach Rückgabe unseres Mietwagens, per Bus nach Landmannalaugar gefahren sind. Das hat problemlos funktioniert.

Bustickets nach Landmannaglaugar kannst auf bei Reykjavik Excursions oder Nordic Adventure Travel kaufen.

Reiseroute Island

Wie schon erwähnt, findet Ihr hier unsere genaue Reiseroute:  Island Reiseroute zum selber fahren. Wir haben uns grundsätzlich an die Ringstrasse gehalten und dabei die West-Fjorde ausgelassen, weil wir in den 3 Wochen einfach zu wenig Zeit hatten alles zu machen.

Unsere persönlichen Highlights waren:

  • Blaue Lagune: Bluelagoon.com
    Blue Lagoon Island
  • Fast alle Wasserfälle :-)
    Island Wasserfall
  • Myvatn
    Island Myvatn
  • Whalewatching in Husavik
    Whalewatching Husavik
  • Late Night Wanderung im Jökulsargljufur
  • Ausbruch des Geysirs, von dem der Ausdruck Geysir kommt
    Geysir in Island
  • Gletscher-Lagune Jökulsarlon
    Island Gletschersee
  • Landmannalaugar

Günstige Unterkünfte in Island

Der wohl günstigste Weg in Island zu übernachten ist ganz klar das Zelt (falls man nicht Freunde dort hat oder Couchsurfing macht). Hier sollte man aber auf alle Fälle in ein gutes, wasserdichtes Zelt investieren. Noch wichtiger als das Zelt ist der Schlafsack. Hier beim Kauf nicht geizen, da wir auch Nächte mit 4, 5 Grad Celsius dabei hatten.

Schlafsack Checkliste:

  • Ruhig einen Schlafsack wählen, bei dem die Comfort Zone bis 0 Grad geht.
  • Daune oder Kunstfaser, das ist die große Frage – Daunenschlafsäcke brauchen normalerweise länger zum Trocknen, falls sie mal nass werden und deshalb haben wir uns für Kunstfaser entschieden. Nass sind wir ihm Schlafsack zum Glück nie geworden.
  • Wir haben uns hier für ein Modell von Carinthia entschieden.

Günstige Unterkünfte neben dem Camping, sind ganz klar Jugendherbergen. In Reykjavik hatten wir Glück und waren fast alleine im HI Downtown. Alle weiteren Unterkünfte die wir auf unserer Reise aufgesucht haben, findet ihr kompakt in unserem Reiseartikel: Island Reiseroute zum selber fahren

About Author

Markus Haffert

Ist der mit dem Technik-Spezialwissen bei den Fotonomaden, egal, ob’s um ein neues Kameramodell, Lightroom oder Photoshop geht. Außerdem ist er der Profi für die quirligen Motive, von Menschen bis zu Moschusochsen :-)

Comments are closed.