Wildlife Fotografie – Buchvorstellung

0

Seit einigen Jahren kippen wir immer mehr in das Thema Tierfotografie. Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten zu können ist ein Privileg. In der Natur haben die Tiere noch ihre Würde und man begegnet ihnen auf Augenhöhe. Dafür muß man aber nicht immer weit wegfahren. Auch bei uns in der Gegend gibt es viele Möglichkeiten. Neben den Nationalparks bieten sich auch Motive vor der eigenen Haustür an, wie ein nahe gelegener Teich oder Wald.

Um richtig gute Wildtier-Fotos zu machen, braucht es einiges an Spezialwissen. Deshalb haben wir uns Hilfe in Form des Buchs Wildlife Fotografie – Frei lebende Tiere in Deutschland und Europa fotografieren* von Christoph Franz Robiller geholt. Der Autor kann auf einen 20-jährigen Erfahrungsschatz in der Naturfotografie zurückgreifen und hat sich bei den Tieren auf Vögel, Lurche und Säugetiere spezialisiert. In seinem Buch deckt er die Bereiche Ausrüstung, die Umsetzung von Projekten und die Vorstellung konkreter Locations ab.

Nach eine kurzen Einleitung geht Robiller im Kapitel Kameratechnik und Ausrüstung geht Robiller zuerst auf die Vor- und Nachteile verschiedener Kameratypen (von Spiegelreflex, Bridge-Kamera bis zur System-Kameras) ein. Als nächstes stellt der Autor ein geeignetes Objektiv-Sortiment für die verschiedenen Motive inklusive Telekonvertern vor. Den Anschluß macht weiteres Zubehör wie unterschiedliche Stative und ihre Einsatzbereiche, Blitzgeräte, Fernauslöser, Fototaschen, Regen- und Lärmschutz und der legendäre Bohnensack.

Das dritte Kapitel ist den Methoden und Vorgehensweisen bei einem Wildlife-Fotoprojekt gewidmet. Zuerst erklärt der Autor verschiedene Möglichkeiten der Ansitz- oder Versteckfotografie. Die Bandbreite reicht hier vom einfachen Tarnzelt bis zur Bauanleitung für ein Schwimmversteck. Spätestens hier merkt man, dass für seriöse Wildtierfotografie einiges an Ausrüstung, Planung und Zeit notwendig ist.

Die Makro-Fotografie hat wieder ihre eigenen Herausforderungen. Robiller geht kurz auf das Thema Schärfentiefe durch Focus Stacking ein und zeigt anhand von Bildbeispielen den Einsatz von Reflektoren und Diffusoren.

Da sich der Autor der Kurzzeitfotografie (Highspeed-Fotografie) verschrieben hat, geht er auf dieses Thema besonders ausführlich und mit vielen Fotobeispielen vom Aufbau und den Motiven ein. Hier geht es darum, Tiere in der Bewegung einzufrieren. Auch diese Art der Fotografie ist Ausrüstungs- und zeitintensiv. Die Ergebnisse sind dafür wirklich beeindruckend: Hornissen, Vögel oder Fledermäuse im Flug, genauso wie verschiedene Mäusearten im Sprung! Für alle, die für Fotoprojekte nicht so viel Zeit haben, geht Robiller auch auf die Möglichkeit der Anmietung eines Ansitzes ein.

Das vierte Kapitel widmet sich den Besonderheiten bei der Säugetierfotografie und wurde von Klaus Borrmann verfasst. Zuallererst wird auf das deutsche Bundeswaldgesetz eingegangen und die Wichtigkeit der Absprache mit Reviereigentümern und Jägern hervorgehoben. Danach geht Borrmann ausführlich auf das Thema Tarn- und Schutzkleidung, inklusive Schuhen und dem Schutz vor Insekten ein, die für eine erfolgreiche Pirsch wichtig sind. Als Nächstes erläutert der Gastautor wie man sich erfolgreich anpirscht, selbst Pirschsteige anlegt, Kanzeln und Hochsitze nutzt und, welche Lockmittel man einsetzen kann. Grundlegend für den Erfolg ist auch die nachfolgende Info zur Biologie und Lebensweise der verschiedenen Säugetiergruppen.

In den Kapiteln 5-13 werden verschiedene Orte für in Europa für die Wildlife-Fotografie. Die Bandbreite der Tiere ist groß, die man an diesen Locations vor die Linse bekommen kann reicht von Adlern bis zu Amphibien:

  • Deutschland: Kraniche, Adler, Otter, Unken, Feldhasen, Biber, Haubentaucher, Rotwild, Kröten…
  • Finnland: Enten, Steinadler, Birkhähne, Kauze, Rentiere, Bären, Wölfe…
  • Island: Odinshühnchen, Schneehühner, Papageitaucher, Baßtölpel, Polarfüchse, Robben…
  • Spanien: Geier, Pyrenäenfrosch,Trappen, Bienenfresser, Wiedhopf, Störche….
  • Sardinien: Eidechsen, Frösche, Höhlensalamander, Eulen, Fledermäuse, Flamingos, Wildpferde…
  • Osteuropa: Stelzenläufer, Pelikane, Kröten, Möwen, Strandläufer, Schildkröten, Ziesel, Eidechse

Den Abschluß des Buchs bildet ein hilfreicher Index, wo man auch konkret nach spezifischen Arten suchen kann. Das Buch selbst wirkt mit seinem festen Einband, dem Lesebändchen und der Fadenbindung hochwertig. Gut finden wir, dass das Werk in Deutschland gedruckt wurde, einen Hinweis auf nachhaltiges Papier oder sonstige Umweltmaßnahmen konnten wir leider nicht finden.

Das Buch gibt´s beim Buchhändler Deines Vertrauens oder direkt hier bei Amazon.*

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Das bedeutet, dass du zwar keinen Cent mehr bezahlst, wir aber eine kleine Provision bekommen, wenn du über einen dieser Links etwas kaufst. Dadurch hilfst du uns, diesen Blog betreiben zu können. Herzlichen Dank, die Fotonomaden ?

87% Für Fortgeschrittene

Auf knapp 400 Seiten hat der Autor hier eine sehr fundierte Einführung in das Thema Wildlife-Fotografie geliefert, die sowohl Theorie und Praxis abdeckt und gleich auch zahlreiche Orte für die Durchführung eigener Fotoprojekte vorstellt. Die vielen Fotos von umgesetzten Motiven und dem fotografischen Aufbau machen Lust darauf, selbst auf die Pirsch zu gehen.

Wir empfehlen das Buch für ambitionierte und fortgeschrittenere Hobbyfotografen und Profis, die Ihre Kameras bereits gut beherrschen. Diese können aus dem Buch sicher viele hilfreiche Tipps und Ideen mitnehmen.

  • 87 %
  • User Ratings (0 Votes) 0 %

About Author

Karin Haffert

Ist die mit dem strengen Auge für die Bildkomposition…und so richtig schön kann man komponieren, wenn das Motiv stillhält. Deswegen mag Karin Stillleben so gerne, Landschaften, Makroaufnahmen und langsame Tiere ;-)

Comments are closed.

Warteliste

Trage dich gleich unverbindlich für den FotoGrundlagen Online Kurs ein.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst Infos rund um den FotoGrundlagen Onlinekurs und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.

Einfach spannendere Fotos

KOSTENLOSE 10 TAGE E-Mail Serie

Bitte fülle dieses Formular aus und schon bist du dabei.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst 10 Tage lang eine E-Mail mit einem Fototipp und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.

Fotonomaden.com

Warteliste

Trage dich gleich unverbindlich ein und
sichere dir deinen -10% Rabatt.

Fotonomaden.com

Dein Weg zu Wow-Fotos

KOSTENLOSE 4 TAGE-VIDEOSERIE

Bitte fülle dieses Formular aus und schon bist du dabei.

* Datenschutzerklärung
** Mit einem Klick kannst du dich jederzeit abmelden. Du erhältst 4 Tage lang eine E-Mail mit einem Video und wirst in unseren Newsletter mit Foto- & Reisetipps aufgenommen.